End of the Road World Tour

Farewell

Image
Hast Du Neuigkeiten über Kiss erfahren? Hast Du interessante Links im Internet gefunden? Dann kannst Du es hier im Forum anderen Leuten mitteilen. Nicht nur lesen, sondern sein Wissen auch mit anderen teilen. Das ist der Sinn des Forums! Hier kannst Du natürlich auch mit anderen Leuten über Kiss diskutieren.

Moderators: speedy64, Partyman, Man of 1000

Re: End of the Road World Tour

Postby tiger67 » Sun 24. Feb 2019, 01:40

zikzak wrote:Ach ja ? Wie oft wurde welcher von den beiden Songs schon in Europa live gespielt ? Ein oder zwei "neue alte" Songs hätte ich mir zum Abschluss schon gewünscht. Ansonsten ist es ja fast exakt die gleiche Setlist wie 2015-18.
Vielleicht tut sich ja bis Europa noch was :roll:

Ja :yes:
Es gab bei HEABANGER'S BALL ein Triple-Thrash-Dingens...für diese Tour hätte ich mir gewünscht das sie ne Ansage machen und Rare Songs auspacken, so 3 am Stück Beispielsweise, für jedes Land andere, und sagen: Für unsere Die Hard Fans...da wären dann Sachen dabei wie ALMOST HUMAN, A MILLION TO ONE, HOOLIGAN, THRILLS IN THE NIGHT, TAKE IT OFF, ROCK & ROLL HELL.........aber Paul & Gene sind halt nicht ganz so kreativ wie sie sollten meiner Meinung nach. AUßER: Bei den Studioalben...da hab ich nix zu bemängeln ;)
Last edited by tiger67 on Sun 24. Feb 2019, 01:41, edited 1 time in total.
User avatar
tiger67
DOUBLE PLATINUM USER
DOUBLE PLATINUM USER
 
Posts: 13680
Images: 61
Joined: November 2006
Location: KISS PLANET
Country: Germany (de)
Gender: Male
Age: 51

Re: End of the Road World Tour

Postby zikzak » Wed 6. Mar 2019, 20:04

Hey, nur noch 88 Tage bis :kiss: in Essen :OK:
zikzak
SILVER USER
SILVER USER
 
Posts: 437
Images: 43
Joined: January 2008
Location: NRW
Country: Germany (de)
Gender: Male
Age: 55

Re: End of the Road World Tour

Postby tiger67 » Wed 6. Mar 2019, 20:07

zikzak wrote:Hey, nur noch 88 Tage bis :kiss: in Essen :OK:

JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA :) FREU :) :OK:
User avatar
tiger67
DOUBLE PLATINUM USER
DOUBLE PLATINUM USER
 
Posts: 13680
Images: 61
Joined: November 2006
Location: KISS PLANET
Country: Germany (de)
Gender: Male
Age: 51

Re: End of the Road World Tour

Postby Serbian68 » Sat 23. Mar 2019, 18:22

Aufwachen hier Alle....geht bald los.....

Finde das Video Hammer, kann es kaum abwarten!

https://www.youtube.com/watch?v=zIjDpq0CK0A
Schweinfurt`88, London`92, 4 x New York`96, Oberhausen`96, Dortmund`96, Frankfurt`96, Rock am Ring`97, Hamburg`97. Köln`99, München`99, Frankfurt`99, Utrecht`99, 2 x Oberhausen`08, Oberhausen`10, Berlin`13, Rock im Revier`15, Berlin`15, Dortmund`17
User avatar
Serbian68
BRONZE USER
BRONZE USER
 
Posts: 65
Joined: January 2005
Location: Bonn
Country: Germany (de)
Gender: Male
Age: 50

Re: End of the Road World Tour

Postby zikzak » Mon 25. Mar 2019, 15:31

Serbian68 wrote:Aufwachen hier Alle....geht bald los.....

Finde das Video Hammer, kann es kaum abwarten!

https://www.youtube.com/watch?v=zIjDpq0CK0A


Die laufenden Berichte und Videos zur aktuellen Tour kann man ja per YouTube fast täglich verfolgen. Ich freue mich auch auf die kommenden Konzerte in der Nähe, finde es aber gleichzeitig sehr schade, dass es wohl auch die letzten (oder vorletzten?) sind.
zikzak
SILVER USER
SILVER USER
 
Posts: 437
Images: 43
Joined: January 2008
Location: NRW
Country: Germany (de)
Gender: Male
Age: 55

Re: End of the Road World Tour

Postby LoveGun96 » Mon 1. Apr 2019, 10:32

Liebe KISS Army,

vor wenigen Tagen war es soweit: KISS in ihrer Heimatstadt, ihrer Geburtsstadt New York City, im legendären Madison Square Garden, und wir waren dabei.

Obwohl ich alleine schon über die unfassbare Stadt New York stundenlang schwadronieren könnte, versuche ich, direkt zum maßgeblichen Tag zu kommen, dem 27. März 2019!

Ein überaus sonniger Tag, mit ca. 15 Grad, der als normaler Sightseeing Tag begann, wobei ich jedoch stets dieses aufgeregte, freudige und zugleich etwas wehmütige aufgeregte Gefühl im Hinterkopf hatte. Nachmittags ging es etwas an das Vorglühen und das Einstimmen mit Songs und Videos aus der ganzen KISS Historie. Gegen 18 Uhr war es dann soweit, es hieß KISS Shirt und Lederjacke anziehen und es ging in Richtung New Yorker Subway. Hatte ich doch vorher wie in Deutschland die Hoffnung, man würde schon einen gewissen KISS-Vibe in der ganzen Stadt fühlen, so war dem nicht so, dafür ist die Stadt einfach zu groß, aber je näher man zur Halle kam, desto mehr wurde es.

Insgesamt fiel hier schon die insgesamt andere „Art“ der Amerikaner auf, gewöhnungsbedürftig, aber doch durchweg positiv. An Straßenecken, an Haltestellen, ja sogar von der McDonalds Bedienung wurde man im Smalltalk auf KISS angesprochen, es wurde viel Spaß gewünscht und von jedem eine kurze KISS Anekdote mitgegeben, Amis halt... DAS Feeling war also da!

In der Halle wurde deutlich, dass auch hier alles etwas anders ist, Kontrollen (fast) wie am Flughafen, an jeder Ecke Riesendrinks, Popcorn und Chips Stände für unsere amerikanischen KISS-Army Freunde und noch besser: Merch Stände alle 10 Meter. Und die Amerikaner deckten sich ordentlich ein, ebenso ich, das Tourprogramm und exklusive KISS-NY-Shirts wurden es.

Dann kam die nächste Besonderheit: Ab ging es auf die Sitzplätze. Sowohl für uns (oben im zweiten Rang), als auch für jeden weiteren, da ja sogar unten bestuhlt ist. Brauche ich nicht unbedingt wieder bei Konzerten, aber insgesamt hat das für eine entspannte Stimmung gesorgt, wusste doch jeder um seinen Platz und musste nicht angespannt um jeden Meter kämpfen. Als „Support“ war wieder der ominöse Maler am Start, war aber tatsächlich kurzweilig und mit guter Musik unterlegt. In der Zwischenzeit kam auch wieder mit einigen Amerikanern ins Gespräch, die einem so ihre Erfahrungen mit KISS oder „dem Garden“ mitteilten.

Nach einer weiteren Pause von ca. 35 Minuten wurde die Musik dann lauter, es lief Led Zeppelins Rock and Roll und das Licht ging aus, und JEDER, wirklich jeder erhob sich von seinen Plätzen, was auch bei 95% der Leute während des gesamten Konzertes so bleiben sollte. Und ab dann begann eben die Magie, die jeder von uns wohl am ehesten selbst auf seine Art und Weise beschreiben kann.

Das Konzert „an sich“ war in jeder Hinsicht top, bekannt professionell und eben doch etwas neu. Etwas schade war, dass ich von dieser Tour einfach schon extrem viele Videos gesehen hatte und daher die Überraschungen fast gänzlich fehlten. Aber insgesamt muss ich sagen, das war musikalisch top, der Sound war super, bei Paul (und wohl auch Gene) wurde phasenweise zwar etwas nachgeholfen, dies half der Show aber nur, besser zu klingen und Pauls (LIVE) Ansagen waren etwas emotionaler als sonst, er betonte (wie wohl bei allen anderen Shows) die jeweilige Verbindung der Band mit der Stadt, die hier natürlich besonders war, würdigte alle ehemaligen Mitglieder und erzählte stolz, dass dies das 15. Konzert der Band im Madison Square Garden sei.

Insgesamt hinterlässt die Show bei mir das gleiche Gefühl, mit dem ich morgens aufgewacht war. Völlig gehyped, irgendwie positiv gestimmt, irgendwie negativ. Negativ nicht etwa, weil etwas schlecht war, sondern weil es eins der letzten Male war. Denn das Konzert, das dürften einige vielleicht nicht bestätigen, war immer noch top und für mich das mindestens beste seit der 2010er Tour. Die Setlist dürfte zwar gerne etwas aufregender sein und dass Paul und Gene älter werden, merkt man auch, auf der anderen Seite hat man das durch eine aufwendigere Show ausgeglichen und Paul und Gene kommunizieren und harmonieren (fast schon etwas gewollt) häufig miteinander auf der Bühne, was irgendwie ein schönes Gefühl hinterlässt. Insgesamt überwiegen damit eindeutig die positiven Facetten und durch die gezielten Verbesserungen hat man es geschafft, eben noch nicht über den Zenit, sondern noch mittendrin, zu sein. Und da ist es dann zwar am schwersten, aber eben auch am wirksamsten irgendwann aufzuhören. Ich wünsche jedem einen genau so magischen Abend auf der Tour hier in Europa und kann jedem, der sich in meinen Worten wiederfindet, versprechen, dass ihr definitiv nicht enttäuscht werdet, sondern dass das ein ganz besonderes nächstes Konzert für euch wird. Nach all den Jahren stimmt „You Wanted the Best, You Got the Best“ immer noch... :kiss:
LoveGun96
BRONZE USER
BRONZE USER
 
Posts: 52
Joined: July 2014
Country: Germany (de)
Gender: None specified
Age: 23

Re: End of the Road World Tour

Postby KISSARCHIV » Mon 1. Apr 2019, 13:56

Danke, daß du dir die Zeit für diesen tollen Bericht genommen hast! :OK:
"One time we saw some hookers, but when we got closer, we realised it was Mötley Crüe." -James Hetfield
User avatar
KISSARCHIV
SILVER USER
SILVER USER
 
Posts: 862
Images: 34
Joined: June 2004
Location: Bocholt
Country: Germany (de)
Gender: Male
Age: 49

Re: End of the Road World Tour

Postby zikzak » Mon 1. Apr 2019, 14:15

Top ! Danke für den super Bericht und die realistische (und nicht fanatische) Beschreibung. :OK:
zikzak
SILVER USER
SILVER USER
 
Posts: 437
Images: 43
Joined: January 2008
Location: NRW
Country: Germany (de)
Gender: Male
Age: 55

Re: End of the Road World Tour

Postby Cheffe » Mon 1. Apr 2019, 14:42

Hast Du Fotos von den Merchandise Ständen gemacht?
der admin & die moderatoren
- dafür stehen wir
- um euch überblick zu verschaffen
- um euch zu dienen
- infos zum board/boardregeln
- und ein offenes ohr haben wir auch, wenns vertraulich sein soll
Image Image
User avatar
Cheffe
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
 
Posts: 8920
Images: 366
Joined: May 2004
Location: Wien
Country: Austria (at)
Gender: Male
Age: 50

Re: End of the Road World Tour

Postby LoveGun96 » Mon 1. Apr 2019, 18:03

Vielen Dank für die lieben Kommentare! :wave:

@Cheffe: Leider gar nicht und irgendwie habe ich mich dann darüber auch geärgert. Da es aber so viele gab, habe ich sie noch ganz gut in Erinnerung! :mrgreen: Es gab in etwa 10 Oberteile, wovon die meisten T-Shirts und ein oder zwei Langarm-Shirts waren. Davon waren die meisten normale Tour-Shirts, ich meine ca. 3-4 verschiedene Motive. Zudem gab es ein Remake eines Creatures Of The Night Shirts und ein Love Gun Shirt sowie zwei spezielle NY Motive. Das eine gibt es für jede Stadt bisher, vorne sind die Köpfe der Band und hinten ist eine Weltkarte und darüber steht die jeweilige Stadt. Zudem gab es eines, dass die Sehenswürdigkeiten von New York mit Live Bildern der Band vermischt und hinten den MSG drauf hat, das gab es meiner Meinung nach nur dort und gibt es JETZT im Online Shop! Alle Shirts kosten 50 Dollar (Langarm 65, glaube ich), also dürften wir in Deutschland wohl irgendwo zwischen 40-50 (eher 50) € liegen.

Der Rest waren zumindest eine End Of The Road Tasse (20 Dollar) sowie das Tourprogramm (40 Dollar) und das Tommy Thayer Autogramm, was ziemlich teuer mit um die 60 Dollar war. Es kann sein, dass es noch mehr Kleinigkeiten gab, aber da bin ich nicht sicher! Cool war auch, dass es zum Einpacken KISS Plastiktüten gab, irgendwie ja auch ein schönes Andenken. In Deutschland dürften diese ja aber bestimmt von Umweltaktivisten verboten werden... :mrgreen:

Sorry, dass ich keine Bilder habe, aber ich glaube, KISS haben auf FB und Instagram zumindest zeitweise Bilder vom Stand gepostet, so dass es gut sein könnte, dass es noch da ist! :OK:
Last edited by LoveGun96 on Mon 1. Apr 2019, 18:05, edited 1 time in total.
LoveGun96
BRONZE USER
BRONZE USER
 
Posts: 52
Joined: July 2014
Country: Germany (de)
Gender: None specified
Age: 23

PreviousNext

Return to KISS Forum (Deutsch)